Gaststart Niedersachsen-Cup Wildeshausen

Gaststart Niedersachsen-Cup Wildeshausen
Gaststart Niedersachsen-Cup Wildeshausen

Am Samstag, den 14. April, fuhren wir nach Wildeshausen zum Niedersachsen-Cup. Es ist eine sandige Strecke und somit entschieden wir, es als Training für den Ladiescup in Tensfeld am kommenden Wochenende zu nutzen.
Es regnete den ganzen Freitag und die ganze Nacht. Die Strecke kann zum Glück viel Wasser vertragen und somit waren am Samstag kaum Pfützen auf der Strecke.
Da ich noch nie auf der Strecke gefahren bin, schaute ich mir im freien Training die Strecke an. Ich rutschte in den Kurven ständig mit dem Vorderrad weg, sodass wir uns dazu entschieden, einen anderen Vorderradreifen zu fahren.
Das Pflichttraining lief dann richtig gut, ich hatte keine Probleme mehr mit dem Motorrad und fuhr eine gute Zeit, die für den 1. Platz gereicht hat und 3 Sekunden schneller war als die schnellste Zeit der Zweitplatzierten.
Motiviert ging ich also an den Start zum 1. Lauf. Ich entschied den Start für mich und gewann somit die Holeshot-Prämie. Ich führte das Rennen die ersten Runden an, hatte aber die ganze Zeit die 2. am Hinterrad. In der 7. Runde fuhr sie mir in der Kurve ins Motorrad und überholte mich, ging aber in der Runde darauf zu Boden. Somit konnte ich das Rennen souverän mit fast 22 Sekunden gewinnen.
Den zweiten Start gewann ich ebenfalls und führte das Rennen bis zur 5. Runde an. Leider hatte ich Pech beim Überrunden und wählte die falsche Spur, sodass ich überholt wurde. Danach auf dem zweiten Platz liegend verlor ich meinen Fluss und fuhr einige Runden nicht gut. Ich hatte zwischenzeitlich einen Abstand von 7 Sekunden zu der Fahrerin vor mir. Zum Ende des Rennens konnte ich mich wieder fangen und fuhr wieder schneller. Die Distanz zwischen mir und der Ersten wurde kleiner und in der letzten Runde betrug sie nur noch 1,6 Sekunden. Eine Runde mehr und ich hätte sie vielleicht wiederbekommen, darüber kann man spekulieren. Am Ende hieß es also Gesamtrang 2.
Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit meiner Leistung, hatte sehr viel Spaß und fühle mich gut vorbereitet für das Rennen in Tensfeld. Mal schauen, was da dann möglich ist.
Davon werde ich natürlich wieder berichten.

Bis dahin
Annika #921

Die Bilder sind von Sevenonepictures (Ralph Marzahn)

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code